Die 15 gesündesten Kräuter

Wir haben für Sie die 15 gesündesten Gewürze der Welt in eine Liste gepackt und stellen diese hier vor. Wie immer lag unser Fokus auf dem Polyphenolgehalt. Schließlich sind Polyphenole wohl eines der “Wundermittel” der Forschung und wahre Alleskönner. Um mehr über Polyphenole zu erfahren, lesen Sie hier weiter.

1) Gewürznelken

Nelken sind eine gehaltvolle Quelle für Ballaststoffe, Vitamin C und Vitamin K. Forscher haben herausgefunden, dass gemahlene Nelken helfen können, die Lebergesundheit zu fördern, als antibakterielles Mittel zu wirken und das Krebsrisiko zu verringern. Nelken sind bei weitem die Nummer eins, wenn es um die Menge an Polyphenolen geht, nicht nur in der Kategorie Gewürze, sondern in allen Lebensmitteln auf der ganzen Welt! Tatsächlich enthält die Verbindung, die nach Nelken im Polyphenolgehalt – Pfeffer – an zweiter Stelle steht, nur ½ der in Nelken enthaltenen Menge. Nelken können vielen Gerichten hinzugefügt werden, um Ihren Mahlzeiten einen besonderen Geschmack zu verleihen. Sie können auch Nelken-Tee zubereiten, der einen einzigartigen Geschmack hat, sowie alle oben genannten Vorteile.

2) Pfefferminze

Pfefferminze kann eine gute Lösung für viele Gesundheitsprobleme sein, wie z.B. Reizdarmsyndrom, Spannungskopfschmerzen, Migräne, verstopfte Nebenhöhlen, Menstruationskrämpfe, Schlafstörungen, Übergewicht und saisonale Allergien. Darüber hinaus ist es eines der polyphenolreichsten Lebensmittel der Welt und rangiert nach Nelken auf Platz zwei. Diese Eigenschaft verleiht der Pfefferminze die meisten ihrer positiven Auswirkungen auf viele Krankheitsprozesse; schließlich haben die meisten Krankheiten in der Medizin eine oxidative Stresskomponente. Die häufigste Verwendung von Pfefferminze ist Tee, der einen besonderen Duft hat und zu jeder Tageszeit konsumiert werden kann, da er koffeinfrei ist.

3) Sternanis

Sternanis ist besonders vorteilhaft bei Beschwerden des Magen-Darm-Traktes; es verbessert die Verdauung, reduziert Übelkeit und Erbrechen und verringert die Häufigkeit von Blähungen. Es besitzt auch starke antibakterielle, antivirale und antifungale Eigenschaften. Sternanis steht auf der Liste der reichhaltigsten Lebensmittel an Polyphenolen auf Platz drei. Es ist wichtig zu beachten, dass der Sternanis, von dem wir sprechen, die chinesische Version ist, da das auf dem Markt verkaufte Produkt oft mit japanischem Sternanis verunreinigt ist, der sehr giftig sein kann.

4) Mexikanischer Oregano

Wegen seines starken Geschmacks betrachten viele Köche auf der ganzen Welt den mexikanischen Oregano als ein Grundnahrungsmittel. Abgesehen von seinen Gourmet-Anwendungen ist der mexikanische Oregano als antimikrobieller Wirkstoff sehr stark; er kann Bakterien, Viren und sogar Pilze abtöten. Darüber hinaus wirkt es als entzündungshemmende Substanz, die bei zahlreichen Erkrankungen sehr hilfreich sein kann. Es ist unglaublich reich an Antioxidantien und rangiert in der Kategorie Gewürze auf Platz vier und in allen Kategorien auf Platz fünf. Auch wenn der mexikanische Oregano als Belag für Pasta und Pizza reserviert ist, kann man ihn jederzeit für die Zubereitung anderer Gerichte verwenden. Ihre Phantasie ist hier Ihre Grenze. Zur Wirkung von Polyphenolen erfahren Sie hier mehr.

5) Selleriesamen

Selleriesamen können eine gute Quelle für essentielle Nährstoffe wie Ballaststoffe, Proteine und vor allem Mineralien sein. Es hat auch einige antibakterielle Eigenschaften, sowie eine hypoglykämische Wirkung. Aufgrund des hohen Mineralstoffgehalts haben Studien auch gezeigt, dass diese Samen beim Mineralisierungsprozess der Knochen helfen und Krankheiten wie Osteoporose und häufige Frakturen verhindern können. Selleriesamen sind eine der polyphenolreichsten Verbindungen da draußen; sie kommen direkt nach dem mexikanischen Oregano auf unserer Liste. Sie können zum Würzen von Suppen, Gemüsegerichten und Salaten verwendet werden.

Es muss darauf hingewiesen werden, dass die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln auf Basis von Selleriesamen bei schwangeren Frauen sehr problematisch sein kann, da einige Fälle von Fehlgeburten gemeldet wurden; auf jeden Fall raten Experten davon ab, Nahrungsergänzungsmittel auf Basis von Selleriesamen während der Schwangerschaft einzunehmen. Das selbe gilt für Menschen mit niedrigem Blutzuckerspiegel sowie Menschen, die gegen Selleriesamen allergisch sind.

6) Echter Salbei

Auch Salbei ist, nicht nur als Tee, sehr gesund!

Echter Salbei ist eine reichhaltige Quelle an Vitamin K, Vitamin B6, Eisen und Kalzium. Es steht im Zusammenhang mit einem Rückgang von LDL, des Blutzuckerspiegels und dem Risiko für bestimmte Krebsarten. Vor allem Frauen verwenden Salbei, um die Schwere der Wechseljahrsbeschwerden zu reduzieren, da er östrogenähnliche Verbindungen enthält. Diese können die Wirkung von Östrogen vorübergehend ersetzen, um Wechseljahrsbeschwerden zu vermeiden (Hitzewallungen, übermäßiges Schwitzen, vaginale Trockenheit und Reizbarkeit.). Salbei wird auch für Menschen empfohlen, die anfällig für Zahnkaries sind, da es die Mikroben in der Mundhöhle abtötet (z.B. Streptococcus mutans, Candida albicans). Auf der Liste der reichhaltigsten Lebensmittel an Polyphenolen rangiert es auf Platz 12, was nicht verwundern sollte, da die meisten seiner positiven Wirkungen auf seine antioxidativen Eigenschaften (Polyphenol-Antioxidantien) zurückzuführen sind. Auf unserer Liste der gesündesten Gewürze belegt der Salbei Rank 6. Dieses Gewürz kann praktisch zu jedem Gericht hinzugefügt werden; wenn Sie jedoch die Sorte mit dem höchsten Polyphenolgehalt wünschen, verwenden Sie getrockneten Salbei.

Die 5 gesündesten Beeren der Welt

7) Rosmarin

Rosmarin wird hauptsächlich im Mittelmeerraum zum Kochen verwendet; er wird von der Gesamtbevölkerung zur Behandlung von Verdauungsstörungen, zur Verbesserung des Gedächtnisses und zur Steigerung der Konzentration verwendet. Spannend sind die aufkommenden Studien, die einen Zusammenhang zwischen dem Konsum von Rosmarin und der Neuroprotektion gefunden haben. Mit anderen Worten, Rosmarin schützt das Gehirn vor freien Radikalen und dem Alterungsprozess. All dies ist auf die starken antioxidativen Eigenschaften von Rosmarin und seine Fähigkeit, freie Radikale zu beseitigen, zurückzuführen. Die primären Antioxidantien im Rosmarin sind Polyphenole, die knapp hinter dem Echten Salbei rangieren. Obwohl es relativ sicher ist, Rosmarin in niedrigen Dosen einzunehmen, wurden schwere Nebenwirkungen berichtet, wenn man es in extrem hohen Dosen einnimmt; sie beinhalten:

  • Übelkeit/Erbrechen
  • Spasmen
  • Lungenödem (Flüssigkeiten in der Lunge)
  • Koma

Es wurden auch Wechselwirkungen mit bestimmten Medikamenten berichtet. Beispiele:

  • Warfarin
  • ACE-Hemmer
  • Furosemide
  • Lithium

8) Minze (Spearmint)

Die Minze gehört zu den Minzarten, die einen angenehmen Geruch haben, weshalb sie in Zahnpasta, Mundwasser und Kosmetik integriert ist. Es wird auch für medizinische Zwecke wie Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Zahnschmerzen, Verdauungsstörungen und Blähungen verwendet. Eine Studie, die in der Phytotherapieforschung veröffentlicht wurde, ergab, dass die Einnahme von zwei Tassen Minztee pro Tag für 5 Tage das Niveau der Androgene (männliche Hormone), die im Blutkreislauf der Frau zirkulieren, signifikant senken kann, was die Schwere des Hirsutismus (übermäßiges Haar am Körper einer Frau) reduziert. Spearmint ist auch mit antioxidativen Eigenschaften beladen, da es einen hohen Gehalt an Polyphenolen aufweist und knapp nur hinter Rosmarin rangiert.

9) Echter Thymian

Der Echte Thymian gehört ebenfalls zur Familie der Minze und hat ähnliche Vorteile wie diese. Es ist bekannt für seine antibakteriellen Eigenschaften, die auch der Grund sind, weshalb Thymian bei der Heilung von Akne sehr effektiv ist. Darüber hinaus senkt der Echte Thymian den Blutdruck, stärkt die Immunität und stoppt den Husten. Er ist reich an Polyphenolen, daher die Fähigkeit, den oxidativen Stress in den Zellen zu reduzieren und freie Radikale zu eliminieren.

Die 4 besten Curcuma Produkte & Nahrungsergänzungsmittel

10) Kapern

Kapern werden bei einer Vielzahl von Krankheiten eingesetzt; die Menschen verwenden sie, um den Blutzucker bei Diabetes Typ 2 zu kontrollieren, Pilzinfektionen zu behandeln, Lebernarben und atheromatöse Plaquebildung zu reduzieren und bei Darmgas- und Leishmanioseninfektion zu helfen. Sie werden auch verwendet, um die Schwere von Arthritis und Sonnenbrand zu reduzieren. Die meisten dieser Vorteile werden dem reichen Gehalt an Polyphenolen zugeschrieben, die ihnen eine starke entzündungshemmende und immunmodulierende Wirkung verleihen. 

11) Süßes Basilikum

Sie haben wahrscheinlich von der Wirkung des süßen Basilikums auf den Verdauungstrakt gehört und wie es Blähungen, Blähungen und Verdauungsstörungen reduziert. Was Sie jedoch nicht kannten, ist seine Fähigkeit, bei Depressionen, Diabetes mellitus und Leberfunktionsstörungen zu helfen. Süßes Basilikum gilt auch als eine gute Quelle für Polyphenol-Antioxidantien, da es auf der Liste der Polyphenolreichsten Lebensmittel der Natur auf Platz 26 rangiert.

12) Currypulver

Typischerweise wird Currypulver verwendet, um eine Mischung aus indischen Gewürzen zu beschreiben, die normalerweise Kurkuma, rote Chilischoten, schwarzen Pfeffer, Kreuzkümmel und viele andere Gewürze enthält. Aufgrund dieser einzigartigen Mischung ist Currypulver eine starke Quelle für Antioxidantien, die folgende Vorteile bieten können:

  • – Reduzierung der Entzündung bei entzündlichen Magen-Darm-Erkrankungen wie Pankreatitis.
  • – Prävention und Behandlung von Krebs, was hauptsächlich auf Curcumin zurückzuführen ist.
  • – Schutz vor neurodegenerativen Erkrankungen wie der Alzheimer-Krankheit.
  • – Verbesserung des Verdauungstraktes.

13) Ingwer

Ingwer ist auch aufgrund seines hohen Polyphenolgehaltes sehr gesund

Wegen der endlosen Vorteile, die Ingwer bietet, erfordert die Diskussion über jeden Nutzen, den er zu bieten hat, einen anderen Artikel. Zusammenfassend lässt sich sagen, Ingwer kann folgendes:

  • Behandlung von Übelkeit und Erbrechen
  • Reduziert Myalgie (Muskelschmerzen)
  • Wirkt als Schmerzmittel bei Krankheiten wie Arthrose.
  • Senkung des Blutzuckerspiegels
  • Reduziert Menstruationsschmerzen
  • Senkt den Cholesterinspiegel im Blut

Darüber hinaus ist es sehr reich an Antioxidantien und kann bei der Prävention von chronischen Krankheiten wie der Alzheimer-Krankheit und bestimmten Krebsarten hilfreich sein. Ein naher Verwandter des Ingwers ist übrigens das ebenfalls sehr gesunde Kurkuma, den wir aufgrund seiner Besonderheit nicht in der Liste der besonderen Gewürze aufgenommen haben.

14) Zitronenverbene

Zitronenverbene wird normalerweise zu Tee verarbeitet; sie wird vom Magen gut aufgenommen, da sie bei Verdauungsstörungen, gastroösophagealer Refluxkrankheit (GERD) und Blähungen hilft. Zitronenverbene ist auch für seine beruhigende Wirkung bekannt, was es ideal zur Behandlung von Schlaflosigkeit macht.

15) Kreuzkümmel

Kreuzkümmel ist ein Gewürz, das in der indischen und mediterranen Küche verwendet wird und Lebensmitteln einen besonderen Geschmack verleiht; er ist eine wertvolle Quelle von Eisen und Antioxidantien. Deshalb belegt dieser ebenfalls einen Platz in der Liste der gesündesten Gewürze. Kreuzkümmel hilft auch, den Blutdruck, den Blutzuckerspiegel und den Cholesterinspiegel im Blut zu senken und fördert die Gewichtsabnahme. Kreuzkümmel wurde auch zur Behandlung von Problemen der psychischen Gesundheit wie Drogenabhängigkeit und Depressionen eingesetzt. Darüber hinaus hat sich gezeigt, dass die Aufnahme von Kreuzkümmel in die Ernährung das Risiko von Krankheiten wie Gastroenteritis verringert.

Die 15 gesündesten Gewürze
Markiert in:                                                     

2 Kommentare zu „Die 15 gesündesten Gewürze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.