Die Auswirkung von Laufsport auf oxidativen Stress

Oxidativer Stress laufen

In der heutigen Zeit verbringen wir einen großen Teil unseres Tages mit Sitzen. Bei der Arbeit, unterwegs mit dem Auto, beim Essen, oder auf der Couch: Wir verbringen sehr viel Zeit im Sitzen. Allerdings ist unser Körper darauf eigentlich gar nicht ausgelegt. Unser Körper hat sich in Jahrtausenden darauf spezialisiert den Tag im Stehen, Gehen und Laufen zu verbringen. Die sitzende Haltung wurde wahrscheinlich nur äußerst selten eingenommen zu unserer Zeit als Jäger und Sammler. Aus diesem Grund ist es schädlich, wenn wir den ganzen Tag über Sitzen. Deswegen ist der Laufsport ein idealer Ausgleich dieser schlechten „Angewohnheit“. Laufen ist für uns als „Zweibeiner“ die natürlichste Form der körperlichen Betätigung. Laufen hat auf unseren gesamten Organismus einen sehr positiven Einfluss. Doch warum genau ist Laufen so gesund und wie wirkt es sich auf die unterschiedlichen Teile unseres Körpers aus?

Auswirkungen von Laufsport auf zellulärer Ebene

Regelmäßiges und gut dosiertes Laufen führt zu Prozessen im Körper, durch die freie Radikale unschädlich gemacht werden. Dadurch kann das Verhältnis zwischen diesen freien Radikalen und Radikalfängern wieder ins Gleichgewicht gebracht werden, was mit einer Vermeidung von oxidativem Stress einhergeht. Somit kann das Ausdauertraining einen Beitrag zur Vermeidung von oxidativem Stress leisten. Allerdings sollte der Ausdauersport gemäß dem jeweiligen Leistungsvermögen betrieben werden. Werden Trainingsintervalle bei zu hoher Belastung durchgeführt kann das zu erhöhtem Stress führen. Bei trainierten Personen kommt es zu einer geringeren Bildung von freien Radikalen und Erkrankungen aufgrund oxidativer Belastung treten seltener auf. Es wird empfohlen die Belastungseinheiten sehr genau auf das Leistungsvermögen abzustimmen. So bieten sich regelmäßige Laufeinheiten an der frischen Luft an, um einen gesundheitsfördernden Effekt zu erzielen. Damit kann neben der Stärkung des gesamten Herz-Kreislauf-Systems, der Lunge, der Ausschüttung von Glückshormonen auch oxidativer Stress vermieden werden. Wichtig ist in diesem Zusammenhang die Wahl der richtigen Trainingskleidung. Eine atmungsaktive Trainingsjacke ist der ideale, tägliche Begleiter. Durch die Wärmeisolierung schützt sie den Körper vor Unterkühlung und sorgt gleichzeitig für den Abtransport der gebildeten Mengen an Schweiß. Damit hilft eine gute Trainingsjacke den gesundheitsfördernden Effekt des Laufsports zu maximieren und beispielsweise Erkältungen durch Auskühlen zu verhindern.

Wie Laufen unser Herz-Kreislauf-System stärkt

Unser Herzmuskel wächst bei regelmäßigen Laufeinheiten, was zu einem leistungsfähigeren Herzen führt. Damit kann unser Körper mit der gleichen Anzahl an Herzschlägen mit einer größeren Menge an Blut versorgt werden. Unser Ruhepuls und der Blutdruck sinken. Das regelmäßige Laufen stellt damit eine Möglichkeit dar unser Herz jung zu halten. Natürlich kommt dazu auch eine andere Form des Sports in Frage. Allerdings liegt das Laufen in unserer Natur. Unsere gesamte Anatomie ist perfekt auf diesen Sport vorbereitet und beim Laufen wird jede Partie unseres Körpers optimal durchblutet. Auch im hohen Alter kann dieser sportlichen Betätigung noch nachgegangen werden. Doch nicht nur auf unser Herz wirkt das Laufen wie eine Verjüngungskur, auch andere Bereiche des menschlichen Organismus profitieren davon.

Was mit unserem Immunsystem passiert, wenn wir regelmäßig joggen

Wer regelmäßig joggt ist häufig an der frischen Luft. Wir verbringen viel zu viel Zeit in geschlossenen Räumen und Atmen dabei viel zu flach. Das Laufen in der Natur fordert unser Immunsystem heraus und führt damit zu einer erheblichen Stärkung. Auch die Durchblutung unserer Haut wird verbessert. Die Haut ist die Grenze zur Außenwelt und spielt damit eine wichtige Rolle als äußere Immunbarriere. Die Bildung von mehr roten und weißen Blutkörperchen führt zu einer zusätzlichen Stärkung des Organismus. Studien belegen, dass Läufer gegenüber Nichtläufern seltener an Erkältungen oder einer Grippe leiden. Laufen kann dabei helfen Stress abzubauen. In der heutigen, schnelllebigen Zeit sind wir zahlreichen Stressoren ausgesetzt. Dieser Stress von außen kann einen erheblichen Einfluss auf unseren Körper und unsere Psyche haben. Regelmäßiger Ausdauersport, wie beispielsweise Laufen, hilft uns dabei, den entstandenen Stress abzubauen, und unseren Hormonhaushalt zu regulieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.