Kokosöl – das Wunder der Natur

Kokosöl bekommt immer mehr Aufmerksamkeit. Das liegt daran, dass man das Öl für viele Dinge benutzen kann. Aber Kokosöl ist dazu auch noch sehr gesund und gehört zu einem der wirkungsvollsten Ölen die es gibt. Mittlerweile ist Kokosöl auch in Deutschland angekommen und hat hier Fuß gefasst. Das Schöne an der Sache ist, dass Kokosöl wirklich helfen kann. Vor allem kaltgepresstes Öl ist reich an Vitaminen und besitzt dazu auch noch wundervolle und positive Eigenschaften. Ein Öl, das man nicht unterschätzen darf. Aber wie wird Kokosöl gewonnen? Letztendlich wird das Fruchtfleisch der Kokosnuss (auch Kopra genannt) zerkleinert und trocknen gelassen. In einer sogenannten Ölmühle wird es dann gepresst, raffiniert und desodoriert. Diese Schritte sind unverzichtbar, um gesundes Kokosöl zu gewinnen. Angewendet wird das Kokosöl bei jeglichen Dingen. Von kochen, backen, in Smoothies und zum Braten bis hin zum Abschminken, für die tägliche Beauty-Routine und zum Eincremen der Haut – ein absolutes Allroundtalent.

Kokosöl in der Küche

Wer Lust hat mit Kokosöl zu kochen, braten oder backen, der sollte es auf jeden Fall versuchen. Kokosöl ist wirklich sehr facettenreich und sollte in der Küche öfter angewendet werden. Viele Menschen sind von Pflanzenöl auf Kokosöl umgestiegen und das ist auch gut so. Zum Braten ist es eine schöne Alternative aber auch für einen leckeren Smoothie kann man das Öl verwendet. Das Schöne daran ist, dass man hier wirklich nichts falsch machen kann und man immer auf der sicheren Seite ist. Aber auch süße Dinge sind mit Kokosöl sehr gut kombinierbar. Egal ob für Cupcakes, für einen saftigen Schokoladenkuchen oder zur Herstellung von Popcorn – Kokosöl ist immer eine gute Wahl

Kokosöl für das Gesicht

Für die Gesichtspflege ist Kokosöl ein super Produkt und auf jeden Fall das Richtige. Man pflegt das Gesicht intensiv und Akne, Pickel und Unreinheiten kann man damit bekämpfen und vorbeugen. Gleichzeitig kann man das Kokosöl als Abschminkhilfe benutzen und die Wimpern werden dadurch auch gepflegt – sozusagen ein Booster für die Wimpern.

Kokosöl für die Haut

Auch hierfür ist Kokosöl bestens geeignet. Vor allem nach der täglichen Rasur ist Kokosöl mehr als perfekt. Man pflegt die Haut intensiv und beugt Rötungen und Reizungen vor. So kann die Haut sich von der Rasur entspannen und die Haut fühlt sich danach sehr weich an. Des Weiteren kann man Kokosöl als Routinepflege für den Alltag nehmen. Nach kürzester Zeit wird man schnell den Unterschied erkennen und die Haut fühlt sich wie ein Babypo an.

Kokosöl als Hand- oder Fußmaske

Saubere und gepflegte Hände sind ein Muss und gehören einfach dazu. Eine Art Visitenkarte, die man am Körper trägt. Wer seine Hände aber auch Füße wirklich gut und intensiv pflegen möchte, kann aus Kokosöl eine schöne Maske herstellen. Hierfür einfach Kokosöl pur anwenden oder mit Naturjoghurt oder Avocado cremig rühren. Das Ganze auf die Füße und Hände auftragen, gut „verpacken“ und für etwa 30 Minuten einwirken lassen. Danach mit warmem Wasser waschen und schon hat man ultraweiche Hände und Füße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.